Rejkjavik

Busted flat in Reykjavik, waiting for the planes…

Mein Flieger von München nach Rejkjavik war leider so heftig verspätet, dass ich meinen Anschluss nach New York nicht erreichen konnte. Jetzt hänge ich über Nacht in Rejkjavik fest.

Ist leider nicht so abenteuerlich, wie es klingt. Das Wetter ist schlecht und die Busfahrt zum Hotel dauerte über eine Stunde.

Zumindest bewährt sich das Upgrade auf die Business Class, dass ich per Versteigerung „gewonnen“ habe. So wurde ich in einem 4 Sterne Hilton untergebracht und ein 5 Gänge Menü ist auch inbegriffen. Aber letztlich kostet mich das einen Urlaubstag. Immerhin konnte ich meine Hotelbuchung in New York noch anpassen.

Im Restaurant ist nicht allzu viel los. Dafür ist die Bar brechend voll. Anscheinend feiert Island den 30. Jahrestag der Legalisierung von Bier(!)

Angeblich soll auch das Frühstücksbuffet sehr gut sein, wir werden sehen. Jetzt erstmal ins Bett und von New York träumen.

Ein Gedanke zu „Rejkjavik“

  1. Man fragt sich warum… der Schnee hier kanns nicht sein…
    Blöd, aber immerhin eine gute Unterbringung. Der Business Flug bleibt Dir erhalten?
    Eiwei!
    Drücke Daumen, dass jetzt alles glatt geht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.